Hobby-Fußball-Team Infinites

Alle Neune gegen den Abstieg

Gegen FV Legion folgten weitere wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg. Mit 9:2 wurde der Tabellenletzte aus der Pichlerhalle geschossen.

Vor dem Spiel gegen Legion befanden sich die Infinites lediglich einen Punkt vor einem Abstiegsrang. Mit dem Sieg gelang ein kleiner Befreiungsschlag, ein Ruhekissen sind die vier Punkte jedoch nicht. Der Abstiegskampf wird sich bis zum Ende der Saison ziehen. Der nächste Schritt Richtung Klassenerhalt wurde mit dem 9:2 gemacht.

Das Spiel begann mit einer drückenden und dominierenden Infinites-Mannschaft. Das Heimteam lieferte von Beginn an eine starke Leistung ab. Es dauerte jedoch etwas bis das erste Tor für die Unendlichen fiel. Valentin „Valero“ Schwindsackl spielte einen Freistoß auf Edvin „Ediman“ Bufi, der die Verteidiger ausspielte und ins lange Eck einschoss. Der Bann war somit gebrochen.

Die Infinites erarbeiteten sich weitere zahlreiche Chancen. Ein Schuss von Thomas Kraus ging an die Bande, den Abpraller verwertete erneut „Ediman“ per Volleyschuss. Gleich nach dem Anstoß des Gegners erkämpfte sich Michael „Sazou“ Ladenhaufen den Ball, lief alleine auf den Tormann zu und traf souverän zum 3:0. „Ediman“ spielte die gegnerische Abwehr mit einem Pass gegen die Bande aus, „Sazou“ sprintete los und traf erneut auf den Tormann zulaufend eiskalt zum 4:0.

Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause. Zum Ausruhen noch zu wenig, also drückten die Unendlichen weiter auf das Gaspedal. Nach einer kurzen Unaufmerksamkeit in der Defensive gelang der Anschlusstreffer für Legion. Der Gegentreffer brachte die Infinites jedoch nicht aus der Bahn. „Valero“ traf danach mit einem sehenswerten Schuss ins lange Eck zum 5:1, ein Tor zur richtigen Zeit.

Daraufhin spielten sich die Unendlichen in einen Rausch und erzielten Tor um Tor. „Ediman“ machte dabei mit einem lupenreinen Hattrick die Vorentscheidung perfekt. „Valero“ traf nach idealem Zuspiel von Christoph Franz zum 9:1. Ein Gegentor mit dem Schlusspfiff war nur mehr Ergebniskorrektur, die Orangenen aus Hart bei Graz gingen mit einem klaren 9:2 als Sieger vom Platz. „Sazou“ mit seinem 100. Assist sowie „Ediman“ mit seinem 150. Tor konnten dabei persönliche Jubiläen im Infinites-Trikot feiern.

Eine starke mannschaftliche und konzentrierte Leistung führte einen ungefährdeten Sieg herbei. Im Abstiegskampf verschaffte man sich einen kleinen Polster auf die Konkurrenten. Mit weiteren soliden Leistungen dürfte der Abstieg kein Thema sein, allerdings bleibt keine Zeit zum Ausruhen und es bedarf einiger Überraschungen gegen stärkere Gegner.

HFL 2. Liga, 10. Runde (11. Spiel), Sportcenter Pichlergasse (17.08.2013, 14:00 Uhr).
Infinites – FV Legion >>> 9:2 (4:0)
Tabellenstand: 7. Infinites > 11 – 3 – 1 – 7 – 30:44 – 10 Punkte

Kader >>> A. Prucker – C. Franz, H. Haider, T. Kraus – E. Bufi, M. Ladenhaufen, R. Lösch, V. Schwindsackl
Tor(e) >>> 5x Bufi, 2x Ladenhaufen, 2x Schwindsackl
Auflage(n) >>> 2x Bufi, 2x Ladenhaufen, 2x Franz, Schwindsackl, T. Kraus