Hobby-Fußball-Team Infinites

Erfolge beim Turnier in Kalsdorf

Beim IF Litenborg-Käfigturnier gab es für die Infinites einen ausgezeichneten zweiten Platz hinter Turniersieger HC Kalsdorf 05 zu feiern.

An diesem Turniertag gab es nur Erfreuliches von den Unendlichen zu berichten. Da machte auch der knapp verpasste Turniersieg keinen Strich durch die Rechnung. Ein sensationeller zweiter Platz beim Käfigturnier des IF Litenborg in Kalsdorf – zehn Mannschaften spielten in einem Ligasystem den Turniersieger unter sich aus – hört sich gut an für die in der letzten Saison schwer gebeutelten Infinites.

Dies scheint alles Geschichte zu sein. Die Gegenwart lässt mit starken Auftritten alles vergessen werden. Ohne Niederlage und mit nur einem Gegentor in neun Spielen beendete man das Turnier auf Platz zwei, zwei Punkte hinter HC Kalsdorf 05. Im letzten Match gegen den HCK fehlte lediglich ein Tor zum Turniersieg.

Nichts desto trotz waren es starke Leistungen. Die Abwehr fing alle Angriffe souverän auf und Torhüter Alexander Prucker hielt alles was es zu halten gab. In der Offensive drehte Michael „Sazou“ Ladenhaufen auf, er erzielte Tor um Tor vor und bereitete den Mitspielern auch einige vor. Die Belohnung für seinen unermüdlichen Einsatz war der Titel des Torschützenkönigs. Es war der zweite heuer für die Unendlichen im zweiten Turnier, ein großer Teil dieser Auszeichnungen ist auch auf die Teamleistungen zurückzuführen.

Der langzeitverletzte Vizekapitän Philipp Schwarzl wagte sechs Kurzeinsätze. In seinen ersten drei Spielen erzielte er ebenso viele Tore (alle durch „Sazou“ vorbereitet) und er konnte sich somit über ein gelungenes Comeback nach eineinhalb Jahren freuen. Christian Weiß (ihm gelang sein erstes Tor im Dress der Unendlichen) und Helmut Haider sind mittlerweile in der Mannschaft angekommen und sind vielversprechend für die Zukunft. Kastriot Musajs Leistungskurve zeigt weiter nach oben, er hat das Potenzial eines Leistungsträgers bei den Unendlichen.

Nicht zu vergessen sind bei diesem Turnier auch die Leistungen der restlichen, altgedienten Spieler im Infinites-Kader. Wolfgang „Santa Kraus“ Kraus, Thomas Kraus, René „Reini“ Pospischil und Edvin „Ediman“ Bufi spielten routiniert ihr Können auf dem Platz aus und lieferten ebenso einen wichtigen Beitrag zum zweiten Platz.

Was vom Turnier bleibt sind sensationelle Spiele mit großem Spaßfaktor innerhalb der Mannschaft. Die Chemie scheint zu stimmen, die Leistung auch. Früh aufstehen, Sonnenbrand, Verletzungen und Sonnenstiche konnten die gute Stimmung nicht behindern. Jetzt heißt es diese Stimmung für die nächsten Aufgaben mitzunehmen.

Infinites – F05 Düdelingen >>> 1:0 (Tor: Ladenhaufen)
Infinites – HFC Preding >>> 2:0 (Musaj, Ladenhaufen / Vorlagen: Ladenhaufen, Musaj)
Infinites – 205 GTI Drivers >>> 1:0 (Schwarzl / Ladenhaufen)
Infinites – FC Balios >>> 2:0 (Schwarzl, Ladenhaufen / Ladenhaufen, W. Kraus)
Infinites – IF Litenborg U21 >>> 0:0
Infinites – FC Engineers >>> 6:0 (2x Ladenhaufen, Schwarzl, Weiß, W. Kraus, Bufi / 3x Musaj, 2x Ladenhaufen)
Infinites – UFC Graz >>> 1:0 (Ladenhaufen / Bufi)
Infinites – Cafe Generals >>> 1:0 (Ladenhaufen)
Infinites – HC Kalsdorf 05 >>> 1:1 (Ladenhaufen)

Gesamt: 7 Siege, 2 Unentschieden, 0 Niederlagen – 15:1 Tore – 2. Platz

Kader >>> A. Prucker – H. Haider, T. Kraus, W. Kraus, C. Weiß – E. Bufi, M. Ladenhaufen, K. Musaj, R. Pospischil, P. Schwarzl
Tor(e) >>> 8x “Ladenhaufen, 3x Schwarzl, Musaj, W. Kraus, Bufi
Auflage(n) >>> 5x Ladenhaufen, 4x Musaj, W. Kraus, Bufi